Hospizverein Düsseldorf

Am Ende ist es
eine große Hilfe

Hospizverein Düsseldorf Nord

Unser Kooperationspartner
Hilfe bündeln durch Vernetzung

Schwerstkranke Menschen zu Hause angemessen zu versorgen erfordert unterschiedliche Angebote und Hilfen – die medizinisch/ärztliche , die pflegerische und die psychosoziale Betreuung. Wenn Heilung einer schweren Krankheit nicht mehr möglich ist, steht im Blickpunkt die Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen, auch der seelischen Nöte. Diese lindernde Versorgung heißt Palliativ-Versorgung. Der Palliativarzt, der Palliativpflegedienst und der Ambulante Hospizdienst arbeiten hier miteinander in Kooperation und unterstützen Palliativpatienten und ihre Angehörigen gemeinsam. Die Vernetzung aller drei Bereiche ermöglicht, Bedürfnisse schnell zu erkennen und notwendige Hilfe abzustimmen und einzuleiten.

Weiteren wertvollen Support erhalten wir durch unsere →Netzwerkpartner und unseren Düsseldorfer Unterstützer-Kreis.

Palliativmediziner

In Zusammenarbeit mit dem Hausarzt – konsiliarisch – kann bei Bedarf der Palliativarzt eingeschaltet werden, um die individuell bestmögliche medizinische Versorgung zu sichern. Der Hausarzt stellt dafür eine Überweisung „Palliativmedizin“ aus.
Wir arbeiten in Kooperation mit Herrn Dr. Claudius Löns in Düsseldorf-Mörsenbroich.

Die Kontaktdaten sind:
Hausärztliche Gemeinschaftspraxis

Dr. Claudius Löns

Facharzt f. Allgemeinmedizin, Palliativmedizin, Naturheilverfahren

Roseggerstr. 47

Fon: 0211 / 63 40 41

Fax: 0211 / 63 40 43

www.praxis-roseggerstr.de

Nach oben ↑

Palliativpflegedienste

Unsere Palliativ-Pflege-Partner sind die Albatros Kranken- und Palliativpflegedienst GmbH
und der Pflegedienst Die Vier GmbH
.

Zum Angebot gehört neben Pflegeberatung, Grundpflege, Behandlungspflege, Hauswirtschaftlicher Versorgung etc. für die allgemeine Häusliche Krankenpflege der Schwerpunkt Palliativpflege.

Krankenpflegedienst Albatros

Albatros Kranken- und Palliativpflegedienst GmbH 

Kerstin Hommel (Geschäftsführerin)

Niederkasseler Str. 1
40547 Düsseldorf

Fon: 0211/924 2021   
Fax: 0211/251 9578

www.krankenpflegedienst-albatros.de
www.facebook.com/krankenpflegedienst.albatros

kontakt@krankenpflegedienst-albatros.de

Pflegedienst Die Vier GmbH

Pflegedienst Die Vier GmbH  Ambulanter Palliativ-Pflegedienst

Frank Herboth und Marc Buchholz (Geschäftsführer)

Goethestr. 1                                                                                                                    
40237 Düsseldorf

Fon 0211/2296 3550  
Fax  0211/2296 3505

www.die4.info      

kontakt@die4.info

SAPV – Palliative Care Team Düsseldorf

pct palliative care team

Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung

Das Palliative Care Team Düsseldorf ist ein multiprofessinelles Team aus Ärzten, Pflegefachkräften, Psychoonkologen, und Sozialpädagogen, das für unheilbar erkrankte Menschen in ihrer häuslichen Umgebung da ist. Die Patienten werden palliativmedizinisch betreut und versorgt, wenn sie unter besonderen, schweren Symptomen leiden wie starken Schmerzen, Übelkeit, Atemnot und/oder großen Ängsten. Das PCT arbeitet mit einem gut organisierten und aufeinander abgestimmten Netzwerk in der ganzen Stadt.

www.pctduesseldorf.de

oder

Palliative Care Team Düsseldorf

Kirchfeldstr. 35
40217 Düsseldorf

Fon: 0211 / 59 89 59 – 0
info[at]PCTduesseldorf.de

Büro: Mo – Fr 09.00 – 15.30 Uhr

Nach oben ↑

Unsere Netzwerk-Partner
Gemeinsam an einem Ziel arbeiten …

Der Hospizverein Düsseldorf-Nord ist nicht allein mit dem Anliegen, sterbenskranken Menschen und ihren Angehörigen zur Seite zu stehen. Wir haben Partnerinnen und Partner, die mit uns gemeinsam auf dem Weg sind. Das sind einmal kirchliche Gruppen und Gemeinden, die sich aus ihrem christlichen Verständnis sozial engagieren, das sind →Hospize und Hospizdienste, die mit uns die hospizliche Arbeit in der Stadt und für die Menschen in unserer Stadt tun und das sind unsere Partner und Partnerinnen im Gesundheitswesen und in den Beratungsstellen, die beim →Runden Tisch „Kinder krebskranker Eltern und am →Runden Tisch „Palliative Versorgung in Düsseldorf"  mit uns zusammenarbeiten.

Kirchengemeinden


Evangelische Emmaus-Kichengemeinde und St. Franziskus-Xaverius

Schon seit der Gründung sind die evangelische Gemeinde der Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde (Thomaskirche) und die katholische Pfarrgemeinde St. Franziskus-Xaverius Mitglieder in unserem Hospizverein; beide unterstützen unsere Arbeit in spirituellen und seelsorglichen Fragen und nicht zuletzt dadurch, dass sie uns Räumlichkeiten nebst Ausstattung für unsere Veranstaltungen und Seminare zur Verfügung stellen.

Nähere Informationen über die Arbeit in den beiden Gemeinden finden Sie unter →www.emmaus-duesseldorf.de und →www.dem-leben-dienen.de

Hospizforum


Ambulante und stationäre Hospiz-Angebote

Im Hospizforum Düsseldorf haben sich die Träger der Ambulanten Hospizdienste und die stationären Hospizeinrichtungen der Stadt zusammengeschlossen, um die gemeinsame Arbeit kompetent zu sichern und weiter zu entwickeln.
Die Koordinierung der regionalen Hospizarbeit und die Entwicklung und Umsetzung von Qualitätsstandards gehören neben der Öffentlichkeitsarbeit zu den inhaltlichen Schwerpunkten des Forums. Regelmäßige gemeinsame Arbeitssitzungen sind die Grundlage der Zusammenarbeit. Die gewählten Ansprechpartner des Forums sind derzeit Franz-Josef Conrads (Caritas-Hospiz) und Monika Hofmeister (Hospizverein Düsseldorf-Nord > Kontakt)


Alle detaillierten Informationen zum Hospizforum Düsseldorf finden Sie auf der homepage →www.hospizforum-duesseldorf.de

Runde Tische


Palliative Versorgung in Düsseldorf

Runder Tisch Palliative Versorgung Düsseldorf

Der Runde Tisch Palliative Versorgung in Düsseldorf vernetzt die Institutionen und Berufsgruppen, die in unserer Stadt palliative Arbeit anbieten und bündelt die Hilfen. Einen kompakten Überblick über die beteiligten Organisationen und Menschen und über das, was palliative Versorgung meint und beinhaltet, gibt die 2014 erschienene und 2015 neu augelegte →Broschüre „Gut aufgehoben“. Die Informationen sind auch über die gemeinsame Homepage →www.palliative-versorgung-duesseldorf.de abrufbar.

Hilfen für Kinder krebskranker Eltern
Erkrankt ein Elternteil an Krebs, ist die gesamte Familie davon betroffen; alles, was bis dahin „normal“ war, ist plötzlich in Frage gestellt. Die Probleme und Fragen, mit denen diese Familien in ihrem Alltag konfrontiert werden, sind vielfältig. Eine wirklich hilfreiche Unterstützung scheitert oft daran, dass niemand richtig weiß, wer bei solchen Fragen weiterhelfen kann.
In Düsseldorf hat sich ein Runder Tisch gegründet, an dem viele Menschen aus Institutionen zusammensitzen, die – bei ganz verschiedenen Fragestellungen – für Hilfen zuständig sind. Wir haben gemeinsam einen →Flyer  „Hilfen für Kinder krebskranker Eltern“ entwickelt, der darüber informiert, wann wer für welche Frage ansprechbar ist.
Wir hoffen, mit diesem Flyer all´ den Menschen eine Hilfe in die Hand zu geben,  die in ihrem Umfeld Kindern krebserkrankter Eltern begegnen: Eltern, Verwandten, Ärzten, Lehrern, ErzieherInnen, Pflegekräften, SeelsorgerInnen….
Ein weiteres Angebot ist unser →Flyer, der eine Hilfe und Unterstützung bei der Betreuung trauernder Kinder und Jugendlicher geben soll. Hier sind Adressen und Ansprechstellen zusammengetragen mit Einzel- und Gruppenangeboten.
Eine Anfrage kann auch anonym an die entsprechenden Stellen gerichtet werden.

Nach oben ↑

Unser Unterstützerkreis
Menschen aus Düsseldorf, die sich für uns engagieren …

Im Rahmen unseres 20jährigen Bestehens hat sich ein Kreis prominenter Menschen aus unserer Stadt zusammengefunden; sie haben sich ein Bild über unsere Arbeit gemacht und waren vor allem beeindruckt vom großen Engagement der Ehrenamtlichen. Und sie werden sich mit uns zusammen dafür einsetzen, die Ambulante Hospizarbeit noch bekannter zu machen und noch mehr Menschen zu erreichen, damit sie durch unsere Hilfe unterstützt werden.


Wir stellen Ihnen hier mit großer Freude unsere Unterstützer vor:

Grosse-Brockhoff

Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff

Kulturstaatssekretär a.D. in NRW, Mitglied unseres Vereins, Mitarbeit im Öffentlichkeitsausschuss und hier der „Grundstein“ unseres Unterstützerkreises:

„Es ist wunderbar, dass sich in Deutschland fast 80.000 Menschen in der Hospizbewegung engagieren und dass es Ambulante Hospizdienste gibt, die die Menschen in ihren Wohnungen aufsuchen und mit Ärzten, Krankenhäusern, Pflegediensten ein Netzwerk bilden, um die Sterbenden zu Hause zu begleiten. Was mich am Hospizverein Düsseldorf-Nord am meisten beeindruckte, war und ist die einzigartige Mischung aus Heiterkeit und Ernst, der ich hier stets begegne und die ich als `heiteren Ernst` bezeichnen möchte.“

Bürgermeisterin Zepuntke

Klaudia Zepuntke

Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Düsseldorf

„Wird ein Kind geboren, ist die Anteilnahme des Umfeldes groß. Aber auch ein Mensch der stirbt, braucht Anteilnahme, Einfühlungsvermögen und Begleitung.
Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hospizvereins, die sich dieser wichtigen Aufgabe stellen.“



Petra Albrecht WDR

Petra Albrecht

WDR-Moderatorin, Lokalzeit Düsseldorf:

„Zuhause sterben zu können, in vertrauter Umgebung und mit liebevoller Begleitung – das verstehe ich unter einem würdevollen Lebensende. Und meine persönliche Hochachtung gebührt allen Menschen, die Sterbenden diesen letzten großen Dienst mit Herz und Engagement erweisen. Und so ganz nebenbei noch viel Lebensfreude in diesen Abschnitt bringen.“





Frank Schnitzler

Frank J. Schnitzler

Unternehmer:

„Die Initiative des Hospizvereins ist für mich ein wunderbarer Beweis von Menschenliebe, die aber immer wieder nach erfolgtem Einsatz ein Gefühl der eigenen Zufriedenheit gibt. Dieses Gefühl macht uns Menschen stark und glücklich und schwächt sogar die eigenen Ängste vor dem Tod. Es macht mich sehr froh, hier ein Fürsprecher dieser Vereinsarbeit sein zu dürfen und alle mir bekannten Mitarbeiter haben meine höchste persönliche Hochachtung.





Barbara Oxenfort

Barbara Oxenfort

Weinhaus-Chefin, Jazzsängerin, Karnevals-Fan:

„Tod und Sterben wird in unserer Gesellschaft oft ausgeblendet. Erst wenn es einen persönlich betrifft, kommt es zur Konfrontation mit dem Tabuthema Tod. Ich unterstütze den Hospizverein, weil Tod zum Leben gehört und wundervolle Menschen sich diesem Thema, den Betroffenen und ihren Angehörigen widmen. Die Arbeit des Vereins verdient große Beachtung und vor allen Dingen UNTERSTÜTZUNG.“







Sabine Tüllmann

Sabine Tüllmann

Geschäftsführung HT-Event:

„Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wertvoll die letzten Tage eines Menschen sein können. Dank der Unterstützung des Ambulanten Hospizdienstes lernten wir in dieser schweren Zeit, miteinander und mit dem Thema Tod umzugehen. Für dieses Geschenk bin ich unendlich dankbar.“








Réné Heinersdorff

René Heinersdorff

Theaterleiter, Schauspieler, Regisseur:

„Die Geburt und der Tod kommen von allein. Es ist gut, wenn man bei beidem nicht alleine ist. Der Hospizverein Düsseldorf-Nord hilft bei Letzerem, und das ist großartig.“








Wolfgang Reinbacher

Wolfgang Reinbacher

Schauspieler [klassisches Theater, Film, Fernsehen]:

„Dem Leben ist ein Ende gesetzt, das wissen wir, aber vom Sterben will man nichts hören; dass der Hospizverein mit soviel positiver Energie Menschen hilft, die an diese Schwelle kommen, von der es kein Zurück gibt, ist allemal unterstützenswert.“










Susanne Tremper

Susanne Tremper

Schauspielerin [Theater, Film Fernsehen]:

„Hospizarbeit ist ein wundervolles Indiz dafür, dass der Mensch besser ist als sein Ruf! Wenn man auf die Welt kommt, hilft er – und wenn man sie wieder verlassen muss, hilft er ebenfalls!“










Nach oben ↑