Hospizverein Düsseldorf

Termine & Aktuelles

Hier finden Sie regelmäßig unsere Termine und →Aktuelles zu unserem Verein

Termine

Mai 2021.30


10.05.2021 Praxisbegleitung Montagsgruppe I.

  •  11.00 Uhr Hospizbüro


10.05.2021 Praxisbegleitung Montagsgruppe II

  •   17.30 Uhr Hospizbüro


11.05.2021 Praxisbegleitung Dienstagsgruppe I

  •   11.00 Uhr Hospizbüro


11.05.2021 Praxisbegleitung Dienstagsgruppe II

  •    18.00 Uhr online 

  

15.05.2021 Seminar " Die innere Erlebenswelt"

  •      10.00 - 17.30 Uhr Hospizbüro
  •      Referentin: Petra Brandes
  •      nur nach Anmeldung


18.05.2021 Vorstandssitzung

  •      11.00 Uhr Hospizbüro 


18.05.21 Seminar " Die Aufgaben des Bestatters"

  •       17.00 - 20.00 Uhr Münsterstraße 75
  •       Referent: Claus Frankenheim
  •       nur nach Anmeldung







      Nach oben ↑

      Aktuelles

      Ein Abschied ohne große Worte

      Eine Verabschiedung im Kreis vieler Gleichgesinnter, Ehrenamtler, Freunde und Weggefährtinnen und - gefährten hatte der Hospizverein Düsseldorf Nord geplant.


      Nun musste die Verabschiedung von Monika Hofmeister, der leitenden Koordinatorin unseres Vereins, nach über 16 Jahren in dieser verantwortlichen Position, Corona bedingt im kleinerem Kreis stattfinden.


      Monika Hofmeister geht ab Juli in ihren wohlverdienten Ruhestand.


      Frau Hofmeister hat sich in den vergangenen 24 Jahren um die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und derer Angehörigen in vertrauter häuslicher Umgebung, sowie in stationären Einrichtungen und Seniorenheimen verdient gemacht.


      In dieser Zeit hat sie dafür gesorgt, dass aus einem kleinen Hospizverein mit wenigen Ehrenamtlichen, ein in Düsseldorf bekannter Verein mit aktuell über 40 Ehrenamtlichen und mehreren hauptamtlichen Koordinatorinnen wurde.


      Aus einem Ein-Raum-Büro auf der Brehmstraße wurde inzwischen eine Anlaufstelle auf der Grafenberger Allee mit Büros, Tagungsraum und allem notwendigen - auch technischem Equipment. So konnten auch in dieser von der Pandemie geprägten Zeit z.Bsp. die monatlichen Besprechungen der Koordinatorinnen mit den Ehrenamtlichen und dem Vorstand per Videokonferenzen durchgeführt werden.


      Eines wird dabei allen Beteiligten schnell klar - die hospizliche Arbeit lebt durch Begegnung, persönlichen Kontakt und direkte Ansprache, in der Betreuung der Patienten und ihrer Familien, aber auch in der Begleitung der Ehrenamtlichen.


      Monika Hofmeister war in den vergangenen 16 Jahren in diesem Sinne für den Verein, aber auch für das Düsseldorfer Hospizforum eine tragende Säule, mit einem offenen Ohr, sowohl für Patienten und deren Angehörigen, als auch für die Kolleginnen / Kollegen und die Ehrenamtlichen.


      Mit ihrer Art und Weise den Mitmenschen zu begegnen prägte sie im Hospizverein Düsseldorf Nord eine ganz besondere Art der wertschätzenden Begegnung.


      Wir werden Monika Hofmeisters Fröhlichkeit, ihren oft trockenen Humor und ihre inspirierenden Gedanken sehr vermissen und wünschen ihr nun ein wundervolles Rentnerleben.

      Fusion zwischen Hospizforum und Runder Tisch Palliative Versorgung

      Das Düsseldorfer Hospizforum (gegründet 2000) und Der Runde Tisch Palliative Versorgung in Düsseldorf (seit 2011) haben sich am 26. Februar 2020 zusammengeschlossen. Beide Gremien haben vieles auf den Weg gebracht, wie z.B. die Broschüre "Gut aufgehoben" und den Düsseldorfer Notfallausweis.


      In den Räumen der Versöhnungskirche der Diakonie Düsseldorf stimmten die Vertreter von Hospizvereinen, Palliativmedizinern und Trägern stationärer und ambulanter Dienste der Fusion beider Gruppen zu. Um die hospizliche und palliative Versorgung in der Landeshauptstadt noch besser zu gestalten und um die Synergien der haupt- und ehrenamtlichen Helfer noch stärker zu nutzen, gibt es nun das "Düsseldorfer Hospiz- und Palliativforum" DHPF (www.dhpf.de).


      Im Hinblick auf das aktuelle Urteil des Bundesferfassungsgerichts (§217 des Strafgesetzbuchs - Geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung), wird sich das Düsseldorfer Hospiz- und Palliativforum intensiv mit den zu erwartenden neuen Eingaben im Bundestag auseinandersetzen mit dem Ziel, Kommerz auf diesem Gebiet zu unterbinden und den Betroffenen sowie den Begleitern mehr Sicherheit zu geben", so Claudius Löns, Palliativmediziner in Düsseldorf. Hierzu stellt sich das Düsseldorfer Hospiz- und

      Palliativforum als Diskussionspartner zur Verfügung.

      Unter der Leitung von Anita Kramer ( Ökomenische Hospizbewegung Düsseldorf-Süd) und Barbara Krug (EVK Düsseldorf) werden zukünftig vier Fachgruppen daran arbeiten, hospizliche Themen und die palliative - pflegerische wie medizinische - Versorgung in Düsseldorf weiter ins Bewußtsein der Öffentlichkeit zu bringen.

      Unsere Dependance in Düsseldorf-Oberkassel

      Dem Wunsch unserer Patienten und Angehörigen vor Ort zu sein, sind wir nachgekommen.

      Wir freuen uns, nun auch für unsere linksrheinischen Familien, Patienten und Interessierten passende Räumlichkeiten in der Burggrafenstraße 1 gefunden zu haben. In der Gemeinschaftspraxis Bartels/ Werhahn sind wir für Sie ab jetzt vor Ort (Termine nur nach Vereinbarung unter 61 52 78).

      Gerne kommen wir auch zu einem ersten Gespräch, zu ihnen nach Hause.

      Weitere Informationen entnehmen Sie unserem →Flyer.

      Hospizverein Düsseldorf - Dependance Oberkassel
      Gratwanderer Hospizverein Düsseldorf

      Die „Gratwanderer“ – Jeden Donnerstag 16.00 – 18.00 Uhr (außer feiertags)
      Gesprächskreis für Menschen mit lebensbedrohender Erkrankung ( nur nach Anmeldung unter 61 52 78 )

      Menschen, die wissen, dass ihre Lebenszeit aufgrund einer bedrohlichen Erkrankung begrenzt ist, bewegen sich auf einem schmalen Pfad.

      Sie sind Gratwanderer! 
      →Hier der Download des Flyers


      Wirklich fühlen, was in ihnen vorgeht, können nur Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

      Der Hospizverein Düsseldorf-Nord möchte dies aufgreifen und bietet diesen Gratwanderern Gelegenheit, sich – ohne Angehörige unf Freunde –

      … untereinander auszutauschen

      … über die eigenen Ängste zu sprechen

      … darüber, was noch möglich ist in dieser so unbekannten Landschaft, die sie durchschreiten.

      Wir laden Sie herzlich ein, um sich in geborgener und geschützter Atmosphäre ungezwungen begegnen zu können…

      Ab dem 11. Mai jeden Donnerstag ( außer Feiertage ) von 16 – 18 Uhr

      in die Räumlichkeiten des Hospizvereins, Grafenberger Allee 249

      ( nur nach Anmeldung unter 61 52 78 )


      Der Düsseldorfer Anzeiger hat in seiner →Ausgabe v. 11.12.2017 über die Gratwanderer berichtet.

      Weitere Infos folgen

      Nach oben ↑